Der Havaneser –

Freundlicher Anfängerhund

Havaneser

Der Havaneser hat seinen Ursprung, wie der Name schon vermuten lässt, in der kubanischen Hauptstadt Havanna.
Seefahrer aus Italien und Spanien, machten ihre Bichon schon im 15. Jahrhundert mit auf die karibische Insel.
Dort entwickelte sich dann nach und nach, der Havaneser wie wir ihn kennen.
Im 19. Jahrhundert haben einige Europäer den niedlichen Hund von Ihren Reisen mit in ihre Heimat.
Der hübsche Havaneser wurde früher sehr gerne an hochrangige Gäste verschenkt.
Auch Queen Victoria besaß einen solch tollen Hund über einige Zeit.

Der Charakter vom Havaneser

  • Neugierig
  • Freundlich
  • Familienhund
  • Unkompliziert
  • Anpassungsfähig
  • Aufgeschlossen
  • Intelligent
  • Geschickt
  • Anhänglich

Erziehung des Havaneser

Wenn man sich für den Havaneser entschieden hat, braucht man keine fundierte Kenntnisse oder viel Hundeerfahrungen. Aufgrund der freundlichen Art ist es recht einfach den Havanesen zu erziehen.
Er versucht es immer seinem Herrchen/Frauchen recht zu machen und möchte gefallen.
Konsequenz und Geduld muss man aber auch bei dem kleinen flauschigen Vierbeiner mitbringen.
Eine frühe Sozialisierung ist wichtig, damit sich der Hund an alles gewöhnt und auch mit Artgenossen und Mitmenschen gut zurecht kommt.
Der Besuch einer Hundeschule ist also immer empfehlenswert.
Hier lernt der Hund am schnellsten gutes Sozialverhalten und zusätzlich macht so ein Tag in der Hundeschule sehr viel Spaß.
Welche Motivation man für die Erziehung des Havaneser benutzt bleibt einem natürlich selbst überlassen.
Ob man nun mit Leckerlies belohnt oder mit seinem Lieblingsspielzeug, die süße Fellnase wird sich auf beides schnell einlassen.

Pflege und Gesundheit

Eine tägliche Pflege des Fells in den ersten zwei Lebensjahren ist Pflicht, so kann man gewährleisten, dass es schön üppig und seidig wird.
Um so früher ihr damit anfängt, desto leichter ist es den Vierbeiner daran zu gewöhnen.
Damit die Haare auch nach den ersten zwei Jahren nicht verfilzen, ist eine regelmäßige Fellpflege nötig.

An kalten Tagen benötigt der Havanese einen Mantel oder Ähnliches für Spaziergänge, denn auch wenn sein Fell sehr dicht aussieht, schützt es ihn nicht vor Kälte.
Das liegt daran, dass der Havanese keine Unterwolle besitzt.
Anders ist es bei Hitze, hier hat die kleine Fellnase keine Probleme.

Havanese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü